Apache Webserver – Custom Logs für jeden Virtual Host konfigurieren | Ubuntu Server

Du hast mehrere Webdienste auf deinem Reverse Proxy laufen und willst nicht, dass alle in das gleiche „error“ und „access“ Log schreiben. Dann bist du hier genau richtig! Wir zeigen dir, wie du deinen Webserver konfigurieren musst, um jeweils für jeden Virtual Host ein eigenes Log zu schreiben.

1200px Apache HTTP server logo 2016.svg

1. Schritt

Öffne die gewünschete Apache V-Host config:

mit SSL:

sudo nano /etc/apache2/sites-enabled/myvhost-le-ssl.conf 

ohne SSL:

sudo nano /etc/apache2/sites-enabled/myvhost.conf 

2. Schritt

Suche eine freie Stelle und füge folgende Zeilen ein:

ErrorLog ${APACHE_LOG_DIR}/my_name_error.log
CustomLog ${APACHE_LOG_DIR}/my_name_access.log vhost_combined 

Du kannst „my_name“ auch mit deinem eigenen Namen ersetzen, den du dem Logfile geben möchtest.

Fertig!

Zufrieden? Dann schreib gerne einen Kommentar.

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben