Ubuntu 18.04 LAMP Stack installieren (Apache, mariaDB, PHP)

Du möchtest auf dienem Ubuntu 18.04 Server einen LAMP Stack installieren? Dann bist du hier genau richtig. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du die Installation der einzelnen Komponenten wie Apache, mariaDB und PHP durchführst. Mit einem LAMP Stack kannst du dann zum Beispiel Anwendungen wie WordPress oder Nextcloud benutzen.

LAMP Stack

Was beutet LAMP?

LAMP steht für LinuxApacheMysqlPHP

Paketlisten updaten und Pakete upgraden

Damit wir die aktuellsten Versionen von Apache, PHP, MySQL erhalten, updaten wir als Erstes unsere Paketquellen und updaten im gleichen Zug auch alle installierten Pakete.

sudo apt-get update && sudo apt-get upgrade -y && sudo apt autoremove -y 

Apache Webserver installieren

Als ersten Schritt installieren wir Apache als Webserver.

sudo apt install apache2 -y 

Dann starten wir den Webserver.

sudo systemctl start apache2 

MySQL (MariaDB) installieren

Als Datenbank für Nextcloud wählen wir die etwas kompaktere Version von MySQL, nämlich MariaDB. Diese ist einfacher zu konfigurieren.

sudo apt install mariadb-server -y && sudo apt install mariadb-client -y 

Mit diesem Befehl starten wir den Konfigurationsprozess um den Admin Benutzer zu konfigurieren und um ein paar Einstellungen zu ändern. 

mysql_secure_installation 

Es öffnet sich folgender Dialog, den wir wie folgt durchgehen:

Enter current password for root (enter for none): Enter

Set root password? [Y/n]: Y

New password: De1ns1cheresPassw0rt

Re-enter new password: De1ns1cheresPassw0rt

Remove anonymous users? [Y/n]: Y

Disallow root login remotely? [Y/n]: Y

Remove test database and access to it? [Y/n]: Y

Reload privilege tables now? [Y/n]: Y 

Nachdem wir die Konfiguration von MariaDB abgeschlossen haben, starten wir den gesamten Datenbank-Dienst neu.

sudo systemctl restart mariadb 

PHP installieren

Als letztes, zu installierendes Paket, bleibt PHP. Wir installieren hier Version 7.4 mit allen benötigten Modulen, die für Nextcloud notwendig sind. Da PHP aber nicht Standardmäßig in den Ubuntu Paketquellen enthalten ist, müssen wir als erstes die PHJP Repository in die Paketlisten hinzufügen.

sudo apt-get install software-properties-common -y 
add-apt-repository ppa:ondrej/php 
sudo apt-get update 

Nachdem wir PHP zu den Paketlisten hinzugefügt haben, können wir das Paket einfach über den apt install Befehl installieren.

sudo apt install php7.4 libapache2-mod-php7.4 -y 

MariaDB Datenbanken und Benutzer konfigurieren

Als letzten Schritt, bevor wir Nextcloud herunterladen, konfigurieren wir die Nextcloud Datenbank und den Datenbank-Benutzer. Wir öffnen mit folgendem Befehl den MariaDB Dialog.

mysql 

Wir erstellen als ersten Schritt die Datenbank. Den Namen der Datenbank, Datenbank Benutzer und das Passwort muss später bei der Nextcloud Installation angegeben werden.

CREATE DATABASE mydb; 

Mit diesem Befehl erstellen wir den Nextcloud-Datenbank-Benutzer. Gebe hier anstatt „passwort_hier_eingeben“ ein sicheres Passwort.

CREATE USER 'mydbuser'@'localhost' IDENTIFIED BY 'password_hier_eingeben'; 

Jetzt setzen wir noch alle Rechte der Nextcloud-Datenbank auf den Nextcloud-Datenbank-Benutzer.

GRANT ALL ON mydb.* TO 'mydbuser'@'localhost' IDENTIFIED BY 'password_hier_eingeben' WITH GRANT OPTION; 

Zum Schluss laden wir die Benutzerdaten neu und verlassen den MariaDB Dialog.

FLUSH PRIVILEGES; 
EXIT; 

Fertig!

Zufrieden? Dann schreib gerne einen Kommentar.

Diesen Beitrag teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben